DasTrainingslager 2019 fand dieses Jahr im Südschwarzwald statt.

Wehr wurde 1092 erstmals durch Adalgötz von Werrach urkundlich erwähnt. Vor der vorderösterreichischen Herrschaft war Wehr im Besitz der Schönauer, die neben den Burgen Steinegg und Werrach  die zwei Schlösser gebaut haben, in denen zurzeit das Rathaus ist. Seit dem 13. Jahrhundert bis 1805 gehörte Wehr zu Vorderösterreich.

Wie gewohnt startete das Trainingslager am Freitagmittag mit einem freiwilligen Mittagessen in Wehr. Die Zimmer konnten ab 13.30 Uhr im Hotel Klosterhof bezogen werden. Alle 17 Teilnehmer konnten danach ab 14.30 Uhr das erste Training absolvieren.

Während sich die Läufergruppe auf der neben dem Hotel befindlichen Tartanbahn abrackerten, liefen die Nordic Walker zur Burg Bärenfels. Die 380 Höhenmeter haben die Läufer am Samstag rennend erklommen.

Der Samstag begann mit dem morgendlichen Footing wie gewohnt. Das Morgen- sowie das Nachmittagstraining konnten bei gutem Wetter durchgeführt werden. Die NW haben die Landschaft um Wehr erkundet und genossen. 

Der Sonntagmorgen empfing die morgendlichen Läufer mit Schneefall. Trotzdem wurden die Trainings durchgeführt. Der Wehra-Lauf wollte noch geprüft werden.

Das Hotel Klosterhof hat uns während der ganzen Zeit kulinarisch verwöhnt. 

Der Abschluss des Trainingslager fand in Todtmoos statt. Der selbsternannte Speckpapst Specky hat uns musikalisch und humorvoll in die Kunst des Specksmachens eingeführt. 

Das Lager konnte wiederum ohne nennenswerte Unfälle durchgeführt werden, wofür wir sehr dankbar sind.

 

William Müller

In der Nordic Walking Gruppe haben wir mit der Tour zur Burg Bärenfelsen mit Aussichtsterrasse und auf dem Sagenweg unter dem Schlössle das Städtchen Wehr näher kennengelernt und unsere Muskeln dabei brav trainiert. Am Abend durften wir im Hotel Klosterhof die Schwarzwaldküche in vollen Zügen geniessen und trainierten so unseren Magen. Das Abschluss-Seminar am Sonntag beim Specky in Todtmoos war das „Tüpfli auf dem I” und liess uns auch noch die Lachmuskeln trainieren. Wir sind also jetzt topfit vom Lager zurück. Anita und William Müller haben uns wieder ein tolles Lager organisiert, merci viel mal!!!

 

Pia Baumann